Jugend und Soziales

Corona und die vergessenen Armen

Die Corona-Krise bedeutet für sehr viele Bürger*innen neben den notwendigen Einschränkungen in ihrem Alltag auch eine enorme finanzielle Härte. Um diese etwas abzufedern, verabschiedete der Bundestag Mitte Mai ein zweites Sozialpaket.

Die Grünen sind enttäuscht, dass die Menschen mit geringem

Weiterlesen »

Mehr Schulsozialarbeit an Grundschulen

Antrag an den Rat der Stadt Lippstadt und den Jugendhilfeausschuss für die Sitzung im Monat März

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Sommer,

die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt, eine weitere Stelle für Schulsozialarbeit in Lippstadt zum frühest möglichen Termin einzurichten.…

Weiterlesen »

Was tun gegen verfestigte Armut?

Die Lippstädter Grünen sind besorgt über die Tatsache, dass sich die Armut in Deutschland auf dem höchsten Stand seit der Wiedervereinigung befindet. Sie verweisen auf die Ergebnisse des jährlichen Armutsberichts des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, die der Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider in Berlin …

Weiterlesen »

Meckern über eine soziale Wohltat?

Die Lippstädter Grünen begrüßen das weitere Engagement der Caritas für die Tafel, kritisieren aber zugleich die wachsende Notwendigkeit dieser Einrichtung in einem reichen Land wie die Bundesrepublik und fordern die Rückkehr zu einem stärkeren Engagement der öffentlichen Hand bei der …

Weiterlesen »

Armut verfestigt sich immer mehr

Die Lippstädter GRÜNEN kritisieren, dass sich die Armut in unserem Land zunehmend verfestigt, dass also diejenigen, die einmal in Armut geraten sind, immer schwerer wieder aus der Armut herauskommen. 

Haben vor einem Jahr in Lippstadt 5.878 Personen Leistungen nach dem

Weiterlesen »