Ratsfraktion

Mit vier Ratsmitgliedern sind wir im Rat der Stadt Lippstadt die drittstärkste der sieben vertretenen Fraktion.

Die Ratsfraktion kümmert sich um die konkreten Belange vor Ort und setzt sich aktiv für grüne Interessen in Lippstadt ein. Wir stehen für Ökologie, soziale Gerechtigkeit, eine familienfreundliche Kommune und gute Schulpolitik. Unsere Energiepolitik unterstützt den Mittelstand und hält damit Kaufkraft und Arbeitsplätze in der Region.

Unsere Schwerpunkte setzen wir bei den Finanzen, behutsame Weiterentwicklung der Kernstadt und der Ortsteile unter Berücksichtigung des demografischen Wandels, Entwicklung von Mobilität und Verkehr für Lippstadt und die ländliche Region, Soziale Gerechtigkeit und Schule.

Ursula Jasperneite-Bröckelmann Ursula Jasperneite-Bröckelmann,
Fraktionsvorsitzende

Liebe Besucherinnen und Besucher,
Lippstadt ist eine Stadt mit vielfältigen Potentialen. Für die Zukunft kommt es mir darauf an, die richtigen Weichenstellungen vorzunehmen. Das gilt aktuell in besonderem Maße für die Planungs- und Umweltpolitik. Ich stehe für eine Stadtentwicklung, die auf eine attraktive Kernstadt und lebendige Ortsteile setzt. Es ist auch mein Ziel, die klimapolitische Wende in Lippstadt voranzutreiben.

Als Fraktionsvorsitzende ist es mir wichtig, konkrete politische Alternativen zur bestehenden rot – schwarzen Ratsmehrheit anzubieten. Ich möchte eine bürgerorientierte Verwaltung und mehr Information und Transparenz hinsichtlich der Entscheidungen von Rat und Verwaltung. Dazu brauche ich Dialog, Beteiligung und Unterstützung, durch Engagement, durch Meinungsäußerung, Kritik oder Lob – gerne per Mail.

Mit herzlichen Grüßen
Ursula Jasperneite-Bröckelmann
Tel. 02941/17687

ruepp2014 Michael Rüpp
ungruh2014 Cordula Ungruh

Ich setze mich für Verkehr, Wirtschaft und Umwelt ein. Ein stimmiges Verkehrskonzept für Lippstadt ist überfällig. Bei Neu- und Umbau müssen Radfahrer und Fußgänger dem motorisierten Verkehr gleich gestellt werden.

Der Wirtschaftsstandort Lippstadt mit dem innovativen KFE, der neuen Fachhochschule Hamm-Lippstadt und großen wie kleinen und mittleren Unternehmen sollen einen guten Mix für Arbeit und Erholung sowohl für Bürger wie auch Besucher bieten.

Der Ausstieg aus der Atomkraft hin zu den Erneuerbaren Energien oder Fracking sind Themen, denen wir uns alle stellen müssen.

kuenemund2014 Holger Künemund

Auch auf kommunaler Ebene muss zukünftig sozial- und energiepolitisch über den lokalen Tellerrand hinaus gedacht werden, denn unser Lebensstandard ist global betrachtet eben kein Standard. Klimaschutz und der verantwortungsbewusste Umgang mit Ressourcen aller Art werden zunehmend im Fokus politischer Entscheidungen stehen. Unsere Aufgabe im Rat ist es, lokale Angebote und Strukturen zukunftsorientiert, sozialverträglich und chancengerecht weiter zu entwickeln, damit nachhaltige Lösungen und Kompromisse für das Gemeinwesen gefunden werden, wobei der Mensch immer im Mittelpunkt stehen muss.

Alle Kinder sollen nach ihren Möglichkeiten individuell gefördert und gefordert werden. Dazu brauchen wir einerseits flexible und finanzierbare Strukturen, andererseits aber den Mut zu neuen Wegen und eine Werte-Diskussion jenseits von Kaufkraft und Konsum – vielleicht sogar eine Vision, die wir heute noch als utopisch betrachten.

Dass der Mensch nicht nur vom Brot allein lebt, ist hinreichend oft zitiert worden. Daher liegen mir Bildung (und ich meine hier ganz bewusst nicht ausschließlich die Schul- und Ausbildung junger Menschen) sowie die Kulturentwicklung vor Ort ganz besonders am Herzen.

Ich wünsche mir, dass die zitierte Harmonie der begonnenen Legislaturperiode im Rat der Stadt Lippstadt die Früchte einer konstruktiven, nachhaltigen Entwicklung für alle Menschen trägt. Das Potenzial dazu ist meiner Ansicht nach vorhanden, wir müssen es nur gemeinsam entdecken, heben und auf den Weg bringen. Dazu möchte ich als Mandatsträger gerne beitragen.