Lehrschwimmbecken Dedinghausen

Die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Lippstadt befürwortet die kurzfristige Sanierung des Lehrschwimmbeckens in Dedinghausen.

Es sollte baldmöglichst grundlegend saniert werden. Möglichkeiten zur Reduzierung der städtischen Ausgaben zum Beispiel durch Fördermittel und eine erweiterte Öffnung für die Öffentlichkeit sollten kurzfristig geprüft werden, aber die Sanierung nicht länger verzögern.

Schon das Gutachten aus dem Jahr 2018 hat festgestellt, dass die Wasserflächen für Schwimmangebote in Lippstadt bereits damals zu gering waren. Um die aktuellen Bedarfe auch an den Fakten zu diskutieren, hatten wir eine Anfrage für den Sportausschuss am 28.11.2023 an die Stadt gestellt. Vor dem Hintergrund auch der aktuellen Zahlen wäre es unverantwortlich, das Lehrschwimmbecken endgültig zu schließen.

Das Becken wird stark frequentiert. Die Wartezeiten für Schwimmkurse im Stadtgebiet werden gleichzeitig immer länger. Auch im Bereich der Wasserbewegungsangebote in einer alternden Gesellschaft besteht steigender Bedarf. Es ist schwer nachvollziehbar, dass die Sportplätze zu einem Sportzentrum Ost ausgebaut werden, dann aber das vorhandene Lehrschwimmbecken geschlossen wird. Zudem wird es aktuell auch zum Heizen der angrenzenden Turnhalle benötigt und der Standort birgt mit der angrenzenden Grundschule auch zukünftig Potentiale. Die Anbindung per Zug und die Nutzung durch die Nähe zu angrenzenden Ortsteilen sprechen deutlich für den Standort. Auch die Schulen und Kitas wollen laut Umfrage keine Zentralisierung der Schwimmflächen.

Einige Finanzmittel sind bereits im Investitionsplan eingestellt, diese müssten auch bei einer Realisierung an einem anderen Standort vorgezogen und deutlich erhöht werden, bzw. würden über geminderte Ausschüttungen der Stadtwerke die Stadt belasten.

Eine neue Therme in Bad Waldliesborn ist nicht in unter 8 Jahren realisierbar und damit für die Diskussion um das Lehrschwimmbecken unerheblich. Eine Erweiterung eines Lehrschwimmbeckens am Cabrioli wäre in kürzerer Zeit machbar. Es ist jedoch zu prüfen, ob die Erweiterung am Cabrioli überhaupt gebaut werden kann, da die dafür vorgesehene Fläche als Rückhaltungsfläche für Hochwasserereignisse, wie zu Weihnachten 2023, benötigt wird.

Es geht uns als Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN nun um kurzfristige Entscheidungen für den zukunftsfähigen, energieeffizienteren und barrierefreieren Erhalt des Lehrschwimmbeckens in Dedinghausen.

Verwandte Artikel